Kategorien
Allgemein

3D: Trauringe selbst gestalten

3D Trauringe selber gestalten hübsche Eheringe in einem Buch

 

Für viele Brautpaare gehören die Trauringe zu den wichtigsten Dingen, die für die Hochzeit organisiert werden müssen. Diese Schmuckstücke sind mehr als ein normales Schmuckstück. Sie sind ein wichtiges Symbol und ein Accessoire, das jeden Tag getragen wird. Deswegen ist die Auswahl der Trauringe auch keine Sache von ein paar Minuten.

 

 

Trauringe werden als Ringpaar gekauft. So sieht man sofort, dass diese Ringe zusammengehören. Gleichzeitig bedeutet das, dass Braut und Bräutigam sich bei der Auswahl der Ringe für die Ehe einig sein müssen. Beiden sollen die Eheringe gefallen. Sie sollen gerne und mit Liebe getragen werden. Manchmal heißt es auch, dass Kompromisse eingegangen werden müssen.

 

Individualität als wichtiges Merkmal von Eheringen

 

In den letzten Jahren ist es Paaren immer wichtiger geworden, dass ihre Trauringe besonders sind. Sie sollen einzigartig sein. Frühere Generationen begnügten sich mit dezenten Goldringen. Heutzutage soll das Ringpaar, dass vor dem Traualtar getauscht wird, individuell auf das Brautpaar zugeschnitten sein. Immer öfter möchten Frau und Mann eigenen Ideen einbringen. Mit einem 3D Konfigurator könnt ihr nun eure eigenen Ideen und Kreationen ausprobieren und von Experten verwirklichen lassen. Mehr Symbolik für eure individuelle Beziehung geht wohl kaum.

 

So funktioniert der 3D Konfigurator für Trauringe

 

In einzelnen Schritten können nach und nach die jeweiligen Merkmale der Ringe festgelegt werden. Dabei wird auch zwischen Herren- und Damenring unterschieden. Trauringe werden zwar als Ringpaar gekauft, müssen aber nicht komplett identisch sein. Oft unterscheiden sich die Ringe z. B. in ihrer Breite. Auch werden in Brautringe häufiger Edelsteine eingefasst als in einen Herrenring.

 

Nehmt euch gemeinsam Zeit und macht es euch gemütlich. Dann könnt ihr Schritt für Schritt mit einem Trauring-Konfigurator ausprobieren, wie euch eure Eheringe am besten gefallen. Zunächst wählt ihr das Profil der Ringe aus. Im nächsten Schritt geht es um die Ringmasse und das Material.

 

Dann werden Verzierungen wie z.B. Fugen oder andere Muster ausgewählt. Auch die Frage, ob und wie viele Edelsteine in den Ring eingefasst werden sollen, kann mit Hilfe des Ringkonfigurators geklärt werden. Hier stellt sich auch die Qual der Wahl, welche Fassung der Dame am besten gefällt und wie groß der Diamant im Ehering sein soll. Zu guter Letzt könnt ihr festlegen, was in eure Eheringe eingraviert werden soll.

 

Schritt für Schritt zu den Lieblings-Eheringen

 

Schritt 1: Das Profil der Ringe

 

Diese Entscheidung wird vor dem Ringkauf oft gar nicht bedacht. Dennoch ist es eine wichtige Entscheidung für das Aussehen eines Ringe, ob sein Profil konkav oder lieber konvex sein soll. Sehr beliebt sind Ringe mit einem kantigen Profil. Diese rechteckige Form wirkt bei Ringen besonders modern. Auch eine ovale Form bei Ringen ist bequem zu tragen. Hier kommt es allein auf euren persönlichen Geschmack an. Ihr habt auch die Möglichkeit für den Herren- und den Damenring ein eigenes Profil auszuwählen.

 

Die Masse der Eheringe

 

Hier wird bestimmt, wie viel Edelmetall benötigt wird. Auch bei dieser Position könnt ihr eigene Werte für den Herren- bzw. den Brautring eingeben. Ihr wählt aus, wie breit und wie hoch eure Ringe sein sollen. Achtet dabei darauf, dass die Breite der Ringe zur Größe eurer Hand passt.

 

Ein zu breiter Ring wirkt an einer zierlichen Damenhand oft zu klobig, während Herren meistens breite Ringe mögen. Außerdem wird hier die Ringgröße angegeben. Wichtig ist, dass die Eheringe auf jeden Fall gut passen. Wenn ihr einen Ring habt, der euch gut passt, könnt ihr das Ringmaß dieses Ringes verwenden. Ansonsten gibt es Ringmaßbänder, mit denen ihr eure Finger exakt vermessen könnt.

 

Das Material für eure Trauringe

 

Besonders wichtig ist die Auswahl des Materials für die Eheringe. Es bestimmt maßgeblich über das Aussehen und den Wert der Ringe. Für Eheringe werden am liebsten Edelmetalle, wie Gold, Platin oder Palladium verwendet. Die Auswahl des Edelmetalls bestimmt auch die Farbe der Ringe. Wenn ihr euch für Goldringe entscheidet, könnt ihr zwischen Gelbgold, Weißgold, Rotgold und dem etwas helleren Roségold wählen.

 

Auch zweifarbige oder dreifarbige Eheringe sind sehr schick. Ebenfalls entscheidet ihr euch hier für den Feingehalt im Gold. Angeboten werden 333er, 585er oder 750er Gold. Wichtig für das Aussehen der Ringe ist die Politur. Trauringe können auf Hochglanz poliert oder mattiert sein. Bei der Mattierung hat man einige Möglichkeiten, wie die Mattierung aussehen soll.

 

Fugen und Steinbesatz für ein abwechslungsreiches Design im Trauring

 

Mit einer Glanz- oder Mattfuge kann man das Design der Ringe spannend gestalten. Wählt im 3D-Konfigurator aus, wie die Fuge aussehen soll. Manchmal werden auch nur für den Herrenring Fugen ausgewählt. Der Damenring wird meistens mit einer schicken Fassung und Diamanten verziert.

 

Zunächst wird die Fassung ausgesucht. Eingeriebene Steine wirken romantisch und dezent. Eine Kanalfassung bietet die Möglichkeit, den Brautring aufwendig mit vielen Edelsteinen zu besetzen. Die Frage, ob Brillanten in den Eheringe gehören, können Sie sich dann selbst stellen. Auch der Farbton und die Qualität des Edelsteins kann im 3D-Trauring-Konfigurator ausgewählt werden.

 

Kein Trauring ohne persönliche Gravur

 

Klassischerweise werden in Trauringe der Name des Ehepartners bzw. der Ehepartnerin und das Hochzeitsdatum eingraviert. Auch andere Texte oder gar Symbole sind denkbar. Bei der Schriftart für die Gravur gibt es eine große Auswahl. Eheringe gelten nicht umsonst als Symbol der ewigen Liebe, deswegen sollen sie auch etwas einzigartiges, etwas besonderes werden.